inet TMS: Verbesserte Usability

Für unsere Kunden wird im Laufe der nächsten Monate eine Reihe an Verbesserungen der User Experience in der Lösung inet Transportation Management erhältlich sein.

Ab Version 18.4 können Benutzer der Lösung Transportation Management ein neu gestaltetes User Interface (UI) nutzen, das mehrere Verbesserungen aufweist. Dazu gehören ein neues und überarbeitetes Screendesign, das im Sinne eines reibungslosen Übergangs Ähnlichkeiten mit dem bisherigen Design aufweist sowie eine höhere Auflösung (1280 statt 1024 Pixel) für eine schärfere Darstellung und bessere Nutzung der Fläche.

Der erste Schritt zu einer völlig neuen User Experience (UX) kann auf Anfrage ausgerollt werden und ist nicht standardmäßig für alle Kunden gesetzt. Die Verbesserungen umfassen:

  • Verschiedene Einstellungsmöglichkeiten im Hauptmenü ermöglichen schnellere Navigation
  • Feste Hauptmenüleiste
  • Markierung der Pflichtfelder, um Fehlermeldungen zu reduzieren
  • Zusätzliche Informationen durch Mouseover-Effekt für bestimmte Masken
  • Verbesserte Aufklapp- und Minimierungsfunktionen
  • Bessere Sichtbarkeit der optionalen Felder
  • 121 neue moderne Icons mit optimierter Größe


order-processing-screenshot-of-screen

In der Praxis getestet

Das inet-Entwicklungsteam ging an die Verbesserung des User Interface mit einem kontinuierlichen Verbesserungsansatz heran und implementierte die geplanten Änderungen Schritt für Schritt. In der ersten Phase arbeitete ein Team von mehr als acht Entwicklern ungefähr 1 625 Stunden, 211 Tage an 217 Aufgaben, um schlussendlich einer ausgewählten Gruppe von Key-Usern eine Betaversion beim letzten Customer Dialog zu präsentieren.

Klaus Plaickner, Product Owner Transportion Management und Software Coordinator Rene Grabher, erläuterten die Konzeption des Projekts und die verschiedenen Implementierungsschritte. Nach ihrer Präsentation hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die neue Benutzeroberfläche live in der Praxis zu testen und anschließend dem Entwicklungsteam Feedback zu ihren Eindrücken zu geben.

customer-testing-new-ui

Kontinuierliche Verbesserungen

In zukünftigen Releases können auch die Nutzer des Containermanagements auf das neue Design umsteigen – ein weiterer Schritt in einer Reihe gradueller UX-Verbesserungen. Tatsächlich wird User Experience einer der Schwerpunkte der Entwicklungs-Roadmap für 2019 sein.

Laut Gerfried Aigner, VP Product Development, dreht sich 2019 alles um user-zentrierte Entwicklungsprozesse: „Warum geht es bei User Experience? Es geht darum ein Produkt zu schaffen, das für die Benutzer von Bedeutung ist Dafür muss sich mehrere Frage stellen: Warum entwickeln wir bestimmte Produkte, also was sind unsere Beweggründe und Werte? Was entwickeln wir, im Sinne von welche Features und Funktionen und schließlich wie tun wir das im Hinblick auf Zugreifbarkeit und ästhetische Ansprüche? All dies führt zu einem user-zentrierten Prozess, der zu einer optimierten Usability führt. “

Sind Sie bereit für eine neue TMS Erfahrung? Kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner.

Die neuesten Erkenntnisse aus der Welt des Transports, der Logistik und der Lieferkette von unserem Team aus internen Experten

 

Kategorien